#1 Cannabisverbot Pros und Contras von faulundhappy 10.07.2015 17:06

Cannabiskonsum soll ja auch wissenschaftlichen Studien zufolge medizinisch wirksam sein und zum Beispiel als natürliches Schmerzmittel gegen Krebsleiden helfen. Die gesundheitlichen Risiken durch Alkohol- und Tabak- Konsum sind viel höher, als bei Cannabis. Dennoch sind es legale Drogen. Mittlerweile wird viel offener über Legalisierung von Cannabis gesprochen, zum Beispiel wenn es um die Einrichtung eines Coffee Shops in Berlin geht oder es gibt auch Seiten, wo man Hanfsamen legal online bestellen kann, siehe hier: http://www.high-supplies.com/de/
Was sind für euch die Vor- und Nachteile der Cannabislegalisierung?

#2 RE: Cannabisverbot Pros und Contras von sapho 15.07.2015 19:44

Zitat von faulundhappy im Beitrag #1
Was sind für euch die Vor- und Nachteile der Cannabislegalisierung?


Pro - für Menschen, die Cannabis zur Schmerzlinderung konsumieren wollen aufgrund eines schweren Leidens, gebe es keine Einschränkungen mehr
Contra - noch ein Genussmittel, deren berauschende Wirkung verharmlost werden könnte --> andererseits schützt nun auch kein Verbot vor Missbrauch, weswegen ich es insgesamt besser fände, wenn der Cannabiskonsum legal wäre

#3 RE: Cannabisverbot Pros und Contras von faulundhappy 06.08.2015 14:10

Zitat von sapho im Beitrag #2

andererseits schützt nun auch kein Verbot vor Missbrauch, weswegen ich es insgesamt besser fände, wenn der Cannabiskonsum legal wäre


Das ist auch für mich das ausschlaggebende Argument. Wer rauchen will, der kommt so oder so an eine Quelle. Aber niemand kann garantieren, ob diese sicher ist. Beim Alk und Zigaretten hat man schon längst gemerkt, dass Kriminalisierung nach hinten losgeht und Leute sich mit selbstgemachtem Vodka zu Hause vergiften. Dabei sind diese legalen Drogen m.M.n. gefährlicher.

#4 RE: Cannabisverbot Pros und Contras von Samira 01.12.2015 11:23

avatar

Zitat von sapho im Beitrag #2
Zitat von faulundhappy im Beitrag #1
Was sind für euch die Vor- und Nachteile der Cannabislegalisierung?


Pro - für Menschen, die Cannabis zur Schmerzlinderung konsumieren wollen aufgrund eines schweren Leidens, gebe es keine Einschränkungen mehr
Contra - noch ein Genussmittel, deren berauschende Wirkung verharmlost werden könnte --> andererseits schützt nun auch kein Verbot vor Missbrauch, weswegen ich es insgesamt besser fände, wenn der Cannabiskonsum legal wäre



Also ich war ehrlichgesagt ziemlich enttäuscht, dass der Antrag, in Berlin in einem Coffeeshop kontrolliert zu verkaufen, abgelehnt wurde. So hätte man nämlich endlich mal einen kontrollierten Verkauf von reinem Cannabis gehabt, und das ja nicht an Jugendliche, sondern nur an volljährige Personen, die dazu berechtigt sind. Das Argument Jugendschutz greift für mich eben auch nicht, weil sich die Kids das dann stattdessen auf der Straße besorgen und das mit Chemikalien gestreckt ist.
Außerdem sind in Holland ja auch nicht alle Kiffer, im Gegenteil, da funktioniert das sehr gut. Und wenn der Reiz des Verbotenen erstmal weg wäre, wäre es für die Teenies vielleicht auch gar nicht mehr so interessant.

Trotzdem sollte man immer berücksichtigen, dass Gras schon die Leistung beeinträchtigt, kommt natürlich auf die Dosis an - aber immerhin werden die Leute nicht so aggressiv davon wie von Alkohol ;)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen